^

Dienstag, 22. September 2015

~Rezension~ Der Überfall Deutschlands Krieg gegen Polen von Jochen Böhler



Hier haben wir eine weitere Rezension mit dem Thema des zweiten Weltkrieges und wie es begann. Ein Buch welches mich nicht überzeugen konnte leider, aber das erfahrt ihr weiter unten etwas genauer. Viel Spass beim Lesen.



Fakten zum Buch:

Name: Der Überfall Deutschlands Krieg gegen Polen
Autor: Jochen Böhler
Verlag: Eichborn Verlag
Sprache: deutsch
Seiten: 272
Format: Gebunden
ISBN-10: 3821857064
ISBN-13: 978-3821857060
Erscheinungsdatum: 2009




Beschreibung:

Angst, Verzweiflung, Hoffnung - Deutschland und Polen im Kriegssommer 1939 Der Polenfeldzug war nicht nur der Auftakt zum Zweiten Weltkrieg, sondern auch zum Vernichtungskrieg. Der Historiker Jochen Böhler schildert erstmals die Ereignisse der Monate August und September 1939 aus der Perspektive von Militärführung, Soldaten und Zivilisten in Polen und in Deutschland. Am 1. September 2009 jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Anlass, anhand jüngster Forschungsergebnisse die Ereignisse der Monate August bis September 1939 neu zu betrachten. Wie bereitete sich das Deutsche Reich auf den Krieg vor? Wie erlebten die Menschen in Deutschland und Polen den August, in dem sich die Ereignisse überschlugen? Was passierte in den ersten drei Kriegswochen? Was dachte die polnische Bevölkerung angesichts dieser Katastrophe? Und schließlich: Was wussten die Menschen an der Heimatfront über den Polenfeldzug? Nach dem Angriff war Polen innerhalb von drei Wochen militärisch besiegt und besetzt. Als erster deutscher Historiker hat Jochen Böhler umfassend das Verhalten der Wehrmacht in Polen anhand von polnischen und deutschen Briefen, Tagebüchern, Berichten und Interviews mit Zeitzeugen untersucht. Seine These: Der Vernichtungskrieg begann nicht erst 1941 mit dem Russlandfeldzug, sondern mit dem Angriff auf Polen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wie begann der Krieg? Was war der Auslöser des ganzen? In diesem Buch erfahrt ihr Hintergründe zum Beginn des Krieges. Erzählt werden die Sichten aus verschiedenen Perspektiven von Soldaten und co… Belegt werden die Tatsachen von bis dahin unbekannten Dokumente, Tagebücher und Berichte. Was waren die Gedanken zum Beginn und wie haben sich die Zivilisten dabei Verhalten und co. Dies ist eine Aussage, welche im Buch geschildert wird.

Ich weiß nicht, warum mir das Buch nicht gefällt, aber ich kam nicht richtig rein in das Buch. Ansich war es gut geschrieben, gut verständlich und gut leserlich.


Bewertung: 2,5 von 5

Kommentare:

  1. Ist das Buch eher fachlich geschrieben oder "für die Allgemeinheit" Denkst du, man kann es als Laie gut lesen? Findest du, dass die Sichtweisen ausgeglichen sind oder hat das Buch eine Tendenz? Was hat dich bewogen, das Buch zu lesen - das Thema ist ja nicht alltäglich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde sagen, dass es fachlich geschrieben ist. da ich sehr gerne bzw. jedes buch aus dem zweiten weltkrieg verschlinge, wenn ich es zwischen die finger bekomme, war das auch mal auf meinen stapel zu lesener bücher...

      Löschen