^

Dienstag, 25. Oktober 2016

~Rezension~ Die Zwillinge von Tessa de Loo


Herzlich willkommen zu einer neuen Rezension. Diesesmal mal stammt das Buch aus dem Diana Verlag. Eine berührende Geschichte zwischen zwei Frauen die nicht unterschiedlicher aufwachsen konnten. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg getrennt treffen sie sich nach 74! zufällig wieder. Wie das passiert ist und die Reaktionen  werden im Buch beschrieben. Viel Spass beim Lesen.  

Fakten zum Buch:

Name: Die Zwillinge
Autor: Tessa de Loo
Verlag: Diana Verlag
Sprache: deutsch
Seiten: 525
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-35907-9
Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Über den Autor:

Tessa de Loo, geboren 1946, ist eine der erfolgreichsten niederländischen Schriftstellerinnen. Der Durchbruch gelangt ihr mit dem Roman Die Zwillinge, der auch in Deutschland wochenlang auf den Bestsellerlisten stand und verfilmt wurde. Ein Musical-Start in Deutschland ist in Planung. Heute lebt die Autorin in Portugal.

Beschreibung:

Die Zwillingsschwestern Anna und Lotte haben sich fast ein ganzes Leben nicht gesehen, als sie sich mit 74 Jahren zufällig begegnen. Nach dem frühen Tod der Eltern wurden sie kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges auseinandergerissen. Während Anna beim Großvater in Deutschland blieb, wuchs Lotte bei niederländischen Verwandten auf. Ihre Begegnung führt sie zurück in die dunkelste Zeit des 20. Jahrhunderts, zu einer dramatischen Geschichte von Liebe, Schuld und Vergebung – und endlich wieder zueinander.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das man in einem belgischem Spa seine Zwillingsschwester wiedersieht, davon hätte werder Lotte noch Anna geträumt. Im Alter von sechs Jahren werden die jungen Mädchen getrennt. Während Lotte bei niederländischen Verwandten aufwuchs, machte Anna das harte Leben auf einem Bauernhof durch.

Man liest im Buch verschiedene Zeiten. So erfährt man das Leben der Zwillinge hautnah. Man liest die Gegenwart, aber auch die Zeit vor, während und nach dem zweiten Weltkrieg. Die beiden erzählen sich wie es ihnen in der Zeit ergangen ist. Man erlebt den Krieg aus der Sicht von Deutschen und von Niederländern. Man hat eine historische Entwicklung miteingebaut die ebenfalls eine persönliche und emotionale Bindung hatte. Es wurden aber auch Themen wie Schuld, Vergebung und wer hätte was erkennen müssen mit eingebaut. Das ist sehr lesenswert.

Als ich auf der Suche nach neuen Büchern war, ist mir dieses Cover aufgefallen. Es hat mir gefallen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Man kommt schnell ist das Buch hinein. Es liest sich flüssig. Ohne große Stopper. Die Sprache ist wortgewandt, vielfältig und außergewöhnlich.

Mir hat ab und zu eine Struktur im Text gefehlt und manch so eine Passage im Text war zu lang geschrieben und hat sich demnach in die Länge gezogen. Das hätte man durchaus kürzen können.


Bewertung: 4 von 5 Punkte


Kommentare:

  1. Schöne Rezension, hört sich nach einem tollen Buch an!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Hab gerade die letzte Seite meines jetzigen Buchs umgeschlagen und werde mich jetzt mal Deinem Tipp widmen :-)

    AntwortenLöschen